zurück
 
 
  •  zurück
  • Seitenanfang
  • Alle Funktionen
  • In den Warenkorb
  •  
     
„Für das Forderungsmanagement im persönlichen Mahngespräch braucht jeder eine Anleitung.“

„Für das Forderungsmanagement im persönlichen Mahngespräch braucht jeder eine Anleitung.“

  • Mahnung im persönlichen Gespräch aussprechen 
  • Checkliste für professionelle Gesprächsführung 
  • Forderungsmanagement strukturiert angehen 

Checkliste: Forderungsmanagement - Vorbereitung Mahngespräch

Checkliste: Forderungsmanagement - Vorbereitung Mahngespräch
 
4,90 €
(5,83 € inkl. MwSt.)
Alle Preise zzgl. gesetzl. MwSt.
In den Warenkorb
Forderungsmanagement erst schriftlich, dann telefonisch angehen

Forderungsmanagement erst schriftlich, dann telefonisch angehen

Nicht jeder Ihrer Kunden ist gleichermaßen zahlungswillig. Manche Kunden sind sofort bereit, Ihre Rechnungen zu begleichen. Bei anderen geht das nicht so schnell. Dann müssen Sie mit einer Zahlungserinnerung oder Mahnung nachhaken. Doch wenn die schriftliche Mahnung nicht ausreicht, sollten Sie Ihr Forderungsmanagement auf persönlicher Ebene gestalten.

Es ist in vielen Fällen sehr hilfreich, beim Forderungsmanagement den Weg über ein Telefonat zu wählen. Denn eine persönliche Aussprache der Zahlungserinnerung oder Mahnung kann wesentlich wirkungsvoller und gleichzeitig auch freundlicher sein als Schriftverkehr. Doch ein telefonisches Mahngespräch sollte gut vorbereitet sein. Dabei hilft Ihnen unsere Checkliste.
 
Telefonisches Forderungsmanagement: Risiken begrenzen

Telefonisches Forderungsmanagement: Risiken begrenzen

Wenn Sie sich entschlossen haben, Ihrem Kunden gegenüber die Zahlungserinnerung oder Mahnung in einem telefonischen Gespräch auszusprechen, müssen Sie sich einer heiklen Situation stellen. Denn es ist nicht immer vorhersehbar, wie der Gesprächspartner auf diese persönlichere Art des Forderungsmanagements reagiert.

Daher sollten Sie Ihre telefonische Mahnung gut vorbereiten. Vor allem die wesentlichen Fakten sollten Sie für das Mahngespräch zusammentragen, damit Sie auf sachlicher Ebene argumentieren können. Unsere Checkliste ist dafür eine große Hilfe. Mit ihr können Sie Ihr Forderungsmanagement professionell gestalten, um nach Möglichkeit die Nachzahlung zu erwirken.
 
Nachbereitung des Gesprächs gehört auch zum Forderungsmanagement

Nachbereitung des Gesprächs gehört auch zum Forderungsmanagement

Nachdem Sie das Telefonat zur Zahlungserinnerung oder Mahnung durchgeführt haben, ist es auch wichtig, das Gespräch sorgfältig nachzubereiten. Denn für Ihre Unterlagen und auch für mögliche weitere Schritte des Forderungsmanagements sollten Sie Dokumentationen vorliegen haben.

Unsere Checkliste gibt auch einige Tipps und Hinweise für die Nachbereitung des Mahngesprächs. So können Sie sicher sein, dass Sie Ihr Forderungsmanagement professionell und sorgfältig angehen, damit am Ende die Zahlung auch wirklich eingeht.
 

Können wir Ihnen helfen?

Produktberatung:
0800 30 50 600

Sie haben Fragen zu Ihrer Software?
Hier geht es zum Software-Support

Live Chat

 

In den Warenkorb