In 1 Minute
die passende Lohnsoftware finden

Eine Software für die Lohnabrechnung nutzen?
Eine gute Idee!

Beschäftigen Sie in Ihrem Unternehmen Mitarbeiter? Dann gehört das Abrechnen von Löhnen und Gehältern zu Ihren Pflichtaufgaben. Es gibt Schöneres, keine Frage. Doch mit der richtigen Software ist das Erstellen der Lohnabrechnungen kein Hexenwerk. Selbst als Laie finden Sie sich schnell zurecht und erledigen alles Nötige wie ein Profi. Denn das Komplizierte übernimmt das Lohnprogramm, z. B. die Einhaltung der gesetzlichen Vorgaben. Ein weiteres Plus: Wenn Sie die Lohnbuchhaltung selbst in die Hand nehmen, sparen Sie Monat für Monat viel Geld.

Probieren Sie doch mal aus, wie einfach es ist – mit der passenden Software von Lexware.

Welches Lohnprogramm passt am besten zu Ihren Anforderungen?

Die schnellste Art das herauszufinden, ist unser Kaufratgeber. Dieser führt Sie in 1 Minute zur passenden Lohnsoftware.

Möchten Sie sich erst einmal ganz allgemein über Lohnabrechnungssoftware informieren?

Kein Problem: Wir haben die wichtigsten Infos auf dieser Seite zusammengestellt – inklusive Lohnsoftware-Vergleich.

Warum eine Software für die Lohnabrechnung anschaffen?

Fakt ist: Jeder Unternehmer, der Mitarbeiter beschäftigt, ist gesetzlich dazu verpflichtet, diesen mit dem ausgezahlten Gehalt bzw. Lohn eine ordnungsgemäße Entgeltabrechnung auszustellen. Sie haben zwei Möglichkeiten, dieser Pflicht gerecht zu werden:

  1. Sie übergeben die Lohnbuchhaltung an einen externen Profi, z. B. Ihren Steuerberater.
  2. Sie erstellen die Lohn- und Gehaltsabrechnungen mit einem Lohnprogramm selbst.

Die Auslagerung an den Steuerberater kann teuer werden

Bei Variante 1 müssen Sie bedenken, dass damit hohe Kosten verbunden sind: Im Schnitt müssen Sie monatlich 10 bis 20 Euro pro Lohnabrechnung für den Steuerberater einkalkulieren. Zusätzlich fallen in der Regel weitere Kosten an – zum Beispiel für das Einrichten neuer Mitarbeiter.

Deshalb empfiehlt sich insbesondere für kleine und mittlere Unternehmen die 2. Möglichkeit. Denn mit einer Software sind die Gehalts- bzw. Lohnabrechnungen nach einer kurzen Einarbeitung einfach und schnell erledigt. Und: Die Kosten sind erheblich niedriger als bei der Auslagerung an den Steuerberater. Weitere Vorteile finden Sie hier.

Die 7 wichtigsten Vorteile einer modernen Lohnsoftware

Ein professionelles Lohnprogramm lohnt sich für Ihr Unternehmen aus mehreren Gründen:

  1. Der Arbeitsaufwand ist mit einer Software für die Lohnabrechnung sehr gering. So sparen Sie wertvolle Zeit.
  2. Sie erfassen und verwalten alle Lohn- und Mitarbeiter-Stammdaten selbst. So sind Sie in der Lage, Mitarbeitern wesentlich schneller Auskünfte zu geben und diese zu beraten.
  3. Sie sparen die Kosten für externes Fachpersonal (etwa für den Steuerberater) ein.
  4. Sie erstellen Ihre Lohn- und Gehaltsabrechnungen immer auf dem neuesten Stand der Gesetzgebung. Das gibt Ihnen die Sicherheit, alles ordnungsgemäß zu erledigen. So gehen Sie unbesorgt in Ihre nächste Betriebsprüfung.
  5. Sie haben per Klick den perfekten Überblick über die Ausgaben, die für Mitarbeiter und Lohnnebenkosten anfallen.
  6. Sie stellen sicher, dass Sie das deutsche Datenschutzrecht einhalten und sensible Mitarbeiterdaten nicht in unbefugte Hände geraten.
  7. Sie können alle wichtigen Daten automatisch in Ihre Finanzbuchhaltung übertragen – zum Beispiel für Ihren Jahresabschluss.
Infografik Vorteile eines Lohnprogramms
Lohnprogramme bieten vor allem kleinen und mittleren Unternehmen überzeugende Vorteile.

Unterschied der Begriffe Lohn und Gehalt

Gehalt: Dem jeweiligen Angestellten wird ein Monatsgehalt ausgezahlt. Dieses ist immer gleich und unabhängig davon, wie viele Tage ein Monat hat oder ob der Mitarbeiter Urlaub hat.

Lohn: Hier hängt das ausgezahlte Arbeitsentgelt von der erbrachten Arbeitsleistung ab. Grundlage für die Berechnung des Auszahlungsbetrags sind z. B. ein Stundenlohn oder eine Stückzahl (Akkordarbeit). Dabei wird nur die real erbrachte Leistung vergütet. Dadurch kann der monatliche Lohn schwanken.

Welche Funktionen muss ein modernes Lohnprogramm beinhalten ?

Die Lohnbuchhaltung ist komplex, und es gibt viele gesetzliche Vorgaben zu beachten. Umso wichtiger ist es, bei der Auswahl der Software darauf zu achten, dass sie alle Leistungen enthält, die für eine korrekte Lohnabrechnung nötig sind:

  • Intuitive Benutzeroberfläche: Durch eine leichte Bedienung ist gewährleistet, dass Sie Ihre komplette Lohnbuchhaltung ohne großen Aufwand und ohne fremde Hilfe erledigen.
  • Auf dem neuesten Stand der Gesetzgebung: Die Software muss jederzeit alle aktuellen Vorgaben des Gesetzgebers bei der Erstellung der Lohnabrechnung berücksichtigen.
  • Verwaltung sämtlicher Daten: Das Lohnprogramm sollte die Möglichkeit bieten, sowohl die Mitarbeiterstammdaten als auch die verschiedenen Lohnarten und Krankenkassen Ihrer Angestellten übersichtlich zu verwalten.
  • Elektronische Datenübermittlung: Sie benötigen eine Lohnabrechnungssoftware, mit der Sie Beitragsnachweise, Beitragserhebungen für Versorgungswerke und Sozialversicherungsmeldungen direkt an die Sozialversicherungsträger übermitteln können.
  • GKV-Zertifikat: Achten Sie darauf, dass die Lohnabrechnungssoftware von den gesetzlichen Krankenversicherungen (GKV) zertifiziert ist. Das gibt Ihnen die Sicherheit, alle Meldungen korrekt an die Sozialversicherungsträger zu übermitteln.
  • ELSTER-Schnittstelle: Damit sind Sie in der Lage, die Lohn- und Personaldaten sowie Lohnsteuerbescheinigungen und -anmeldungen per Mausklick ans Finanzamt zu senden.
  • Integriertes Online-Banking: Moderne Lohprogramme bieten ein Online-Banking-Modul, damit Sie die Löhne und Gehälter mit wenigen Klicks an Ihre Mitarbeiter überweisen können.
  • Abrechnung von Sonderfällen: Ihre Software sollte auch in der Lage sein, neben den gängigen Lohnarten Minijobs und Teilzeit-Tätigkeiten sowie Geringverdiener und Mehrfachbeschäftigte abzurechnen.
  • Unterstützung durch Assistenten: Sehr praktisch sind Lohnprogramme mit integrierten Assistenten, die Sie durch die komplette Lohnabrechnung führen. Denn sie sorgen dafür, dass keine Fehler passieren.

Branchenspezifische Anforderungen

Prüfen Sie außerdem, ob es in Ihrer Branche spezielle Anforderungen (z. B. bestimmte Lohnarten) gibt. Hierzu zählen unter anderem:

  • Tarifliche Besonderheiten im öffentlichen Dienst
  • Spezifika rund um das Gesundheitswesen
  • Weitere Lohnarten

Ein professionelles Lohnabrechnungsprogramm verfügt über die nötigen Funktionen, um auch diese Punkte korrekt auf der Entgeltabrechnung zu berücksichtigen.

Warum Lexware lohn+gehalt die beste Lohnabrechnungssoftware für Ihr Unternehmen ist

Unsere Lohnprogramme sind speziell auf die Bedürfnisse kleiner und mittlerer Unternehmen (KMU) ausgerichtet und für alle Branchen geeignet. Sie bieten nicht nur alle wichtigen Funktionen, sondern auch ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis. Außerdem sind sie GKV-zertifiziert und dank regelmäßiger Updates immer auf dem neusten Stand der Gesetzgebung.

Ein weiterer Vorteil: Bei Fragen stehen Ihnen vielfältige Unterstützungsangebote zur Verfügung, z. B. eine umfangreiche Online-Hilfe sowie persönliche Beratung an der Hotline. Kein Wunder, dass Lexware lohn+gehalt von verschiedenen Fachzeitschriften mehrfach ausgezeichnet und zum Testsieger gewählt wurde.

Icon mehrfacher Lohnsoftware-Testsieger
Icon Lohnsoftware mit über 100.000 zufriedener Nutzer
 Icon Lohnabrechnungsprogramm mit GKV-Zertifikat
Icon gesetzlich aktuelle Lohnsoftware
Icon Lohnprogramm mit gutem Preis-Leistungsverhältnis

Unsere Spezialität: Lohnprogramme für Kleinbetriebe und mittlere Unternehmen

In den Testberichten der Fachzeitschriften wird vor allem ein wichtiger Aspekt von Lexware lohn+gehalt positiv hervorgehoben: Sie als Anwender brauchen kein Lohnprofi zu sein, um die Gehaltsabrechnung selbst in die Hand zu nehmen. Denn die Bedienung ist überzeugend einfach:

  1. Sie erfassen Ihre Firmen- und Mitarbeiterdaten im Programm.
  2. Integrierte Assistenten führen Sie Schritt für Schritt durch die komplette Lohn- bzw. Gehaltsabrechnung. Dabei werden bei jeder Abrechnung alle steuerlichen Abzüge und Sozialversicherungs-Beiträge korrekt berechnet.
  3. Nun können Sie die Entgeltabrechnungen drucken und an Ihre Mitarbeiter verteilen.
  4. Die Löhne und Gehälter überweisen Sie einfach mit dem integrierten Online-Banking-Modul.
  5. Die Sozialversicherungs-Meldungen sowie Lohnsteuer-Bescheinigungen und -anmeldung werden von unseren Lohnprogrammen automatisiert erstellt.
  6. Diese versenden Sie mit wenigen Klicks an die Sozialversicherungs-Träger bzw. das Finanzamt.

All das zeigt: Sie können ohne lange Einarbeitungsphase direkt einsteigen. Das macht unsere Lohnprogramme besonders für Kleinbetriebe interessant.

Der Clou: Für mittlere Unternehmen haben wir extra Software-Varianten im Programm:

  1. Lexware lohn+gehalt pro
  2. Lexware lohn+gehalt premium

Diese bieten spezielle Zusatz-Funktionen, wie z. B.:

  • Netzwerkfähig: Sie können die Lohnprogramme im Netzwerk installieren, so dass mehrere Mitarbeiter gleichzeitig an unterschiedlichen PCs in der Software arbeiten können.
  • Verwaltung mehrerer Firmen: Sie haben die Möglichkeit, mit unserer Software die Gehalts- und Lohnabrechnungen für bis zu 5 Firmen zu erstellen.
  • DATEV-Schnittstelle: Sie sind in der Lage, ganz bequem über das Programm Daten mit Ihrem Steuerberater auszutauschen.
  • Schwerbehinderte verwalten: Sie können im Lohnprogramm Schwerbehinderte extra verwalten und abrechnen.
  • Reisekostenabrechnung und komplette Fehlzeitenverwaltung: Lexware lohn+gehalt premium bietet die Möglichkeit, die In- und Auslandsreisen sämtlicher Mitarbeiter abzurechnen. Auch alle Abwesenheiten lassen sich damit übersichtlich verwalten – inklusive Urlaubsgenehmigungsverfahren.

Geeignete Lexware Produktversion für Einzelunternehmer, Selbstständige und kleine Unternehmen (bis zu 50 Mitarbeiter)

Lexware lohn+gehalt Lexware lohn+gehalt plus

Geeignete Lexware Produktversion für kleine und mittlere Unternehmen (bis zu 200 Mitarbeiter)

Lexware lohn+gehalt proLexware lohn+gehalt premium

Kaufratgeber: In 1 Minute die passende Lexware Lohnsoftware finden

Bei der Auswahl der richtigen Software ist entscheidend, welche Aufgaben Sie damit abdecken wollen. Möchten Sie nur die Lohn- und Gehaltsabrechnungen erstellen oder zum Beispiel auch die Urlaubsverwaltung damit durchführen?

Mit unserem Kaufratgeber Lexi finden Sie mit wenigen Klicks heraus, welches unserer Lohnprogramme das passende für Ihre Bedürfnisse ist.

Jetzt Kaufratgeber starten

Lexware Lohnprogramme im Vergleich

Mittlerweile gibt es so viele verschiedene Lohnprogramme auf dem Markt, dass man schnell den Überblick verliert. Bei der Wahl der passenden Software sollten Sie in erster Linie darauf achten, dass diese genau den Leistungsumfang mitbringt, den Sie für die Lohnbuchhaltung in Ihrem Unternehmen benötigen.

Wir bieten mit Lexware lohn+gehalt insgesamt 4 Varianten an. So ist gewährleistet, dass Sie eine passgenaue Software für die Lohnabrechnung finden.

basis plus pro premium
Anzahl Mitarbeiter bis 50 bis 50 bis 200 bis 200
Arbeitsplätze 1 1 3 5
Komplette Lohn- und Gehaltsabrechnung
Integriertes Meldeverfahren
Stundenerfassung
Geringverdiener, Mehrfach-Beschäftigte, Aushilfen, geringfügig Beschäftigte, Mini-Jobs, Gleitzone im Niedriglohnbereich
Lohnsteuer-Bescheinigungen versenden (ELSTER)
Betriebsprüfer-Export
Elektronische Verfahren ELStAM
Automatische Erstellung amtlicher Bescheinigung
Kurzarbeit
DATEV-Schnittstelle
Fehlzeiten
Verwaltung mehrerer Firmen
Schwerbehinderten-Verwaltung
Reisekosten
Lexware lohnauskunft
zum Produkt zum Produkt zum Produkt zum Produkt

Unser Lohnsoftware-Vergleich zeigt Ihnen, welche Leistungen die einzelnen Varianten enthalten. Wählen Sie einfach die Software für die Lohnabrechnung aus, die Ihre Anforderungen optimal erfüllt, und testen Sie diese 30 Tage kostenlos.

Möchten Sie in nur einer Minute das passende Lohnprogramm finden? Dann nutzen Sie unseren Kaufratgeber.

Jetzt Kaufratgeber starten