zurück
 
 
  •  zurück
  • Seitenanfang
  • Alle Funktionen
  • Jetzt bestellen
  •  
     
Befristete Arbeitsverträge rechtssicher erstellen

Befristete Arbeitsverträge rechtssicher erstellen

  • Individuell anpassbare Vorlage 
  • Rechtliche Sicherheit dank juristisch korrekter Formulierungen 
  • Zeitsparender Mustertext 

Vorlage: Befristete Arbeitsverträge

Vorlage: Befristete Arbeitsverträge
   
9,90 €
(11,78 € inkl. MwSt.)
Sofort versandfertig, Lieferfrist 1-3 Tage
Alle Preise zzgl. gesetzl. MwSt.
Jetzt bestellen
Darf ich einen Arbeitsvertrag überhaupt befristen?

Darf ich einen Arbeitsvertrag überhaupt befristen?

Ein Großauftrag, ein Mitarbeiter krank - viele Unternehmen kennen das Problem von kurzfristigem Personalbedarf. Gerade kleine Betriebe brauchen häufig zusätzliches Personal für einen bestimmten Zeitraum. Mit einem befristeten Vertrag können Spitzen überbrückt werden. Findet sich im befristeten Vertrag allerdings ein Fehler, wird er schnell zum unbefristeten. Deswegen sollten Sie diesen nicht auf gut Glück selbst erstellen.

In unserer Mustervorlage finden Sie einen rechtssicheren Arbeitsvertrag mit Befristung ohne sachlichen Grund. Sie ergänzen den Vertrag nur um Ihre individuellen Angaben und können sich darauf verlassen, keinen Paragraphen vergessen zu haben.
 
Wann ist ein befristeter Arbeitsvertrag ohne sachlichen Grund zulässig?

Wann ist ein befristeter Arbeitsvertrag ohne sachlichen Grund zulässig?

Der befristete Arbeitsvertrag hat den Vorteil, dass er mit Fristablauf automatisch endet, ohne dass Sie eine Kündigung aussprechen müssen. Normalerweise dürfen Arbeitsverträge nur mit einem sachlichen Grund befristet werden. Wie beispielsweise bei einer Krankheitsvertretung. Befristungen ohne sachlichen Grund sind in Ausnahmefällen aber auch möglich.

Laut Paragraph 14 des Teilzeit- und Befristungsgesetzes gibt es drei Arten der Befristung ohne Sachgrund: die kalendermäßige Befristung bis zu zwei Jahren, die Befristung im Fall einer Unternehmensgründung und die Befristung bei älteren Arbeitnehmern. Liegt bei Ihnen als Unternehmer ein solcher Fall vor, ist eine schriftliche Vereinbarung mit dem neuen Angestellten zwingend erforderlich. Nutzen Sie dafür unsere Mustervorlage des befristeten Arbeitsvertrags.
 
Einen befristeten Arbeitsvertrag verlängern

Einen befristeten Arbeitsvertrag verlängern

Wollen Sie das bestehende Arbeitsverhältnis mit einem Mitarbeiter trotz eines befristeten Arbeitsvertrags (ohne Sachgrund) verlängern, haben Sie dazu drei Mal die Möglichkeit. Die Verlängerung muss dabei unbedingt vor Ablauf des befristeten Vertrags erfolgen und Sie dürfen nur die Vertragsdauer ändern. Der Rest des Vertrags bleibt unangetastet, wenn sich nicht Tariflohn oder Rechtslage geändert haben und angepasst werden müssen.

Auch ein Fehler in der Verlängerung führt zu einem unbefristeten Vertrag. Entscheiden Sie sich jedoch bewusst dafür, dem Arbeitnehmer ein dauerhaftes Beschäftigungsverhältnis anzubieten, finden Sie hier auch eine rechtssichere Vorlage für einen unbefristeten Arbeitsvertrag.
 

Können wir Ihnen helfen?

Produktberatung:
0800 30 50 600

Sie haben Fragen zu Ihrer Software?
Hier geht es zum Software-Support

Live Chat

 

Jetzt bestellen